Dienstag, 1. September 2015

Der alte Mann und das Netz (Christian Humberg)



Der alte Mann und das Netz

von

Christian Humberg

Taschenbuch, 320 Seiten, ISBN: 978-3-442-15848-5


 
Inhalt:
Horst, der Vater des Autors, hat sich und seine Frau bei einem Volkshochschulkurs angemeldet und sein Sohn ahnt schlimmes. Horst will nämlich ins Netz! Eigentlich löblich, dass sich Horst fachmännische Hilfe holen will.



Mein Leseeindruck:
Ich bin durch ein Interview mit dem Autor Christian Humberg im Nordwestradio auf dieses Buch  aufmerksam geworden.

Horst will es gründlich machen und meldet sich und seine Frau bei einem Kurs in der Volkshochschule an. Seine Frau soll sich das merken was ihm selber entgeht. Sohn Christian begleitet seine Eltern auch weil er das Verhältnis seines Vaters zur Technik kennt.

Ich liege vom Alter her zwischen Horst (fast 70) und Sohn Christian und bin auch im Internet unterwegs. Manchmal fühle ich mich dem Vater näher, da ich dem Fortschritt nicht immer zeitnah folgen kann. Aber viel häufiger leide ich mit Christian weil er dem „alten Herrn“ das erklären muss was er nicht verstanden hat.

Auch die ersten Schritte von Christian am www erinnern mich an längst Vergessenes. ICQ mit seinen „Ohoh“ war mir schon entfallen (der Fortschritt eben).

Wer gerne lesen möchte was alles im Umgang mit Computer und dem Internet schief gehen kann, dem sei dies Buch empfohlen. Auf eine lustige aber nicht respektlose Art und Weise berichtet Christian Humberg von seinem Vater Horst der ins Netz geht.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen