Freitag, 27. Februar 2015

"Die Toten vom Magdalenen College" von Katharina M.Mylius

Rezensiom vom 14.11.2014

Die Toten vom Magdalen College von Katharina M. Mylius

goldfinch verlag , Taschenbuch, 256 Seiten, ISBN-13: 978-3940258397

 Inhalt: 
In Oxford wird bei einem Dinner im Magdalen College ein Gast ermordet. Keiner der anderen Gäste will etwas bemerkt haben.
Inspector Heidi Green und Insepctor Frederick Collins versuchen trotz einer Wand des Schweigens den Mörder zu ermitteln.

Mein Leseeindruck:
Inspector Heidi Green, junge Mutter von Zwillingen, ermittelt mit ihrem neuen Kollegen Inspector Frederick Collins. Frederick hat sich wegen einer gescheiterten Beziehung nach Oxford versetzen lassen.
Der Mord, der zuerst wie ein Unglücksfall aussieht, hat scheinbar keine Zeugen. Die ehemaligen Studienfreunde hüten ein Geheimnis, welches Grund für den Mord zu sein scheint.
Am Anfang des Buches wird Oxford sehr detailliert geschildert. Eine Karte ist hinten ins Buch eingefügt – ich hätte mir die Karte vorn im Buch gewünscht, da wären die ganzen Namen nicht so verwirrend gewesen.
Mit dem Ermittlerteam bin ich nicht so recht warm geworden. Schnell waren sie (immer mal wieder) überzeugt den Mörder zu haben.
Die Geschichte / der Mordfall hat mir gefallen. Auch die Lösung war nicht gleich vorhersehbar. Eigentlich alles was ein Krimi haben muss. Für mich war es nicht direkt eine Enttäuschung aber ich werde das Buch kein zweites mal lesen.
Deshalb 3 von 5 Punkten.

Ich habe das Buch bei einem Gewinnspiel beim goldfinch verlag "ergattert".



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen